Man muss Geduld haben

Über die Geduld

Helmut_Westhoff_Rilke_portr_t_lvon Rainer Maria Rilke

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären…

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.

Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit…

Man muss Geduld haben

Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.

Diese Zeilen stammen aus einem Brief von Rainer Maria Rilke.

7 Antworten auf Man muss Geduld haben

  • It’s amazing to pay a visit this website and reading the views of
    all mates regarding this post, while I am also eager of
    getting knowledge.

  • I simply want to say I’m very new to weblog and really liked this web blog. Likely I’m planning to bookmark your website . You amazingly come with terrific writings. Thanks for revealing your web page.

  • This site was… how can you say it? Relevant!! Finally I’ve
    found something which helped me. Many thanks!

    Here is my web-site … WaltonJBanco

  • Everyone loves everything you guys are often up too. This type of clever work and coverage!
    Keep up to date the wonderful works guys I’ve added you guys to our blogroll.

    my page :: ChuckNEmhoff

  • I do not know if it’s just me or if everybody else experiencing problems with
    your site. It seems like some of the written text within your posts are running off the screen. Can someone else please comment and let me know if this is
    happening to them as well? This could be a issue with my internet browser because
    I’ve had this happen before. Thanks

  • Hello There. I found your weblog the usage of msn. This is a very well written article.
    I’ll be sure to bookmark it and return to
    read extra of your helpful info. Thanks for the post. I
    will definitely comeback.

  • Ein jeglicher Geist ist reich genug für eigene Worte heraus eigener Denkarbeit.
    Fremde Worte sind gleich:
    fremden Gedanken,
    fremden Gefühlen und auch
    fremdem “spirituellen” Bewusstseins!
    Ob Müller, Schulze, Lehmann, oder Rilke, gilt es stets bei sich selbst zu bleiben, auf dem Weg in die vollendete, uns allen gesund-natürliche Eigenverantwortung, größtmöglicher Wach- oder Bewusstheit, gesamten Inputs.
    “Man muß” beginnt Rilke, der hier wofür blind & taub genutzt wird!?
    “Man”, oft erwähnt, doch mir nie persönlich begegnet, treibt die Akzeptanz dieser Metapher einen spaltenden Keil zwischen mir und mir eigener Willenskraft.
    “Muß” = fremde Willenskraft!
    “Müßen”, erinnert Euch bitte des Deutschunterrichts, drückt ausschließlich Fremdbestimmung aus, genauso wie Sollen.
    Wie willst Du durch permanentes gewähren lassen fremder Willenskräfte in Dir, den eigenen Geist/Willen reinigen?
    Fühle und spüre in Dich hinein, wie jedes hingenommen einverleibte und hineingezwungene “Muß” und “Soll” Dein eigenes Freiheitsgefühl und Bewusstsein ununterbrochen schädigt, verletzt und Dich bis ins Feinste gewaltherrlich, rücksichtslos vergewaltigt.
    Selbstwahrnehmungsäußerungen wie: Ich kann, ich darf, ich will, ich genehmige mir genießerisch, ich erlabe mich etc. erwirken ein gesundes Selbstwertgefühl und vermögen so erst gesund-berechtigtes Vertrauen zu Dir selbst, und krönend auch integeres Selbstbewusstsein selbstgestaltet haben können.
    Namen& Titel sind und bleiben Schall und Rauch.
    Der Mensch spricht weil er genau so denkt, auferzwingt er sich selbst die dazu gehörigen Emotionen & und bleibt sich derart antiselbst/missgestaltet, mit jedem Ja sagen und hinnehmen, des ihm Fremden noch mehr, ja am Weitesten seiner selbst entfernt!
    …sooo wird das nichts mit gesundnatürlicher Eigenverantwortung
    Spiritualität integriert die gesunde Ausgewogenheit (Harmonie) kognitiver Fähigkeiten als mentales Werkzeug gesunden Geistes, genauso wie den freien Willen.
    Mit liebem Gruß an die geistige Wachheit,
    Wolfgang

Hinterlasse einen Kommentar zu dig this Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>