Der unbewusste Konflikt

Ein aktuelles Transformationsthema:

Der unbewusste Konflikt zwischen der inneren Männlichkeit und der inneren Weiblichkeit

Universelle Liebe für die ErdeGestern hatte ich die Möglichkeit, anhand einer Transformationsarbeit mit einem Klienten, ein aktuelles Transformationsthema näher anzuschauen. Diese Erfahrungen möchte ich gern mit Euch teilen, denn so entsteht ein Blick auf die Botschaften der geistigen Welten, die immer wieder davon sprechen, dass sie auf der kosmischen Ebene uralte Themen auflösen, derzeit sogar ausbrennen, die unser Wohlbefinden beeinträchtigen.

Der Klient, ich nenne ihn heute einmal Siegfried, hatte den folgenden Traum:

In seinem Traum lebte er in einer Partnerschaft mit seiner Ehefrau. Als Pilot verfügte er über ein ausgezeichnetes Einkommen, dessen Verwaltung er vertrauensvoll in die Hände seiner Ehefrau gelegt hatte. Eines Tages bat er sie um die Auskunft über den Stand seiner Bankkonten, denn nach seiner Einschätzung hätte sich mittlerweile eine größere Summe Geldes angesammelt haben müssen.

Seine Frau reagierte auf diese Bitte abwehrend und entzog sich seiner Befragung. Deswegen entschloss Siegfried sich dazu, seiner Bank einen Besuch abzustatten und dort um eine entsprechende Auskunft zu bitten. Die Sachbearbeiterin versuchte, ihn mit Ausreden hinzuhalten. Erst ihr Vorgesetzter war bereit, die entsprechenden Informationen heraus zu geben.

Siegfried musste erkennen, dass er keinerlei Guthaben auf seinen Bankkonten hatte und in ihm entstand der Verdacht, dass seine Ehefrau sein Vertrauen missbraucht und ihn um sein Geld betrogen hatte. Er hatte die Idee, dass seine Ehefrau ihren leiblichen Vater mit diesem Geld unterstützt haben könnte.

Von seinem Schwiegervater hatte Siegfried sich aufgrund eines Streites vor einiger Zeit getrennt. Diese „Unterhaltszahlungen“ geschahen ohne sein Einverständnis.

Damit endete der Traum.

Die Analyse des Traumes, durch die geistige Welt, sah folgendermaßen aus:

Siegfried wurde gebeten, mit seiner „Traumehefrau“ nochmals in den Kontakt zu gehen und sie um Auskunft zu bitten, warum sie ihn derartig betrogen hatte, denn das Geld stand in diesem Traum für seine Lebensenergie.

Sie antwortete: Dass alle Männer nur bösartige Monster seien und alle Männer es verdient hätten, derartig behandelt zu werden.

Siegfried fragte sie, wer sie denn derartig verletzt hätte, dass sie ein solches Bild von den Männern hätte, obwohl er ihr niemals etwas zuleide getan hätte. Sie antwortete. Es war mein Vater.

Daraufhin bat Siegfried seine „Traumehefrau“ im Namen aller Männer um Vergebung und bat sie darum, wieder mit ihm in die eheliche Gemeinschaft zurück zu kehren. Doch dazu war sie nicht bereit. Sie weigerte sich außerdem, ihm das veruntreute Geld zurück zu erstatten und war auch nicht bereit, die gemeinsame Wohnung zu verlassen.

Daraufhin entschied sich Siegfried dazu, diesen destruktiven weiblichen Anteil aus seinem Energiefeld zu entfernen und um einen neuen weiblichen Anteil zu bitten, der aus seinem Höheren Selbst nun zu ihm herabsteigt, um mit ihm in Einheit zu leben.

Damit war die Aufarbeitung des Traumes abgeschlossen.

In einem anschließenden Channeling der Göttlichen Mutter wurden die Hintergründe für diesen Traum folgendermaßen erläutert:

Bei diesem Traum handelt es sich um ein kollektives Bewusstseinsfeld, dass erst jetzt sichtbar geworden ist. Dieses Bewusstseinsfeld wurde durch eine Riege von destruktiven kosmischen Wesenheiten ins Leben gerufen, die eifersüchtig waren auf die Schönheit und die Reinheit, in der die Einheit zwischen den männlichen und weiblichen göttlichen Aspekten erschaffen wurden.

Diese kosmischen Wesenheiten entschieden sich dazu, diese göttliche Einheit zwischen der männlichen und der weiblichen Schöpfung zu zerstören. Sie kreierten Mechanismen, Programme und destruktive Aspekte, um diese Pläne umzusetzen. Das geschah zu einem Zeitpunkt, als die Erde noch gar nicht existierte.

Auf der Erde wurden diese destruktiven Programme dann zu einer unbewussten Wirklichkeit, die bis heute ihre Gültigkeit behalten hatten. Diese Programme führten dazu, dass die unbewussten Menschen auf der inneren Ebene in einem ständigen Konflikt ihrer eigenen männlichen und weiblichen Anteile existierten. Darüber hinaus gab es diese Konflikte auch im äußeren Umgang von Männern und Frauen. Davon sind alle Menschen betroffen, die auf der Erde inkarnierten, denn sie traten ein in dieses kollektive Bewusstseinsfeld, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Die Göttliche Mutter versprach in diesem  Channeling, dass sie nun entsprechende Maßnahmen einleiten wird, um auf allen Ebenen diese alten Programme zu löschen und durch friedfertige Programme zu ersetzen.

Die Göttliche Mutter versprach, nun diese bisher unerkannten Programme zu löschen und durch neue, friedfertige Programmierungen zu ersetzten, sodass jeder Mensch in seinem eigenen Inneren als auch in seinem äußeren Umfeld aus den ewig herrschenden unbewussten Konflikten erlöst werden wird.

***

Sabine Sophia Seraphina am 16.08.2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>