Das Frequenzband für die Sklavenhaltung zerreißt, Jubilate !

Frequenzbänder

 Während der Herrschaft der Annanuki oder Annunaki über diesen Planten vor mehr als 120.000 Jahren wurden verschiedene  energetische Frequenzbänder erschaffen, in denen die Paradigmen dieser Schöpfung gespeichert waren. Diese Frequenzbänder lagen wie dichte, dunkel Mäntel um den Planeten herum und konnten bis jetzt nicht erlöst werden. Menschliches Bewusstsein war an diese Frequenzbänder angeschlossen und wurde von hier aus programmiert, informiert und manipuliert, im Sinne des bestehenden Schöpfungsparadigmas.

Das Schöpfungsparadigma der Annanuki für diesen Planeten und seine Bevölkerung war ausgerichtet auf die rücksichtslose Ausbeutung der planetaren Ressourcen, die sie für ihr eigenes Überleben benötigten, und die Manipulation der planetaren Bevölkerung in Form von Sklavenhaltung und harter körperlicher Arbeit, die beim Abbau der Ressourcen (Gold, Kupfer, Diamanten) erforderlich gewesen sind.

Die energetische Codierung, die außerdem in den Genen der planetaren Bevölkerung verankert war, stand in Resonanz mit dem Frequenzband für die Sklavenhaltung, das im äußern Gürtel des Planeten verankert wurde. Das hatte zur Folge, dass die Menschen sich – bis heute – über ihre Arbeit identifizierten und Arbeit zum Lebensinhalt für alle „normalen“ Menschen wurde. Die Annunaki, die “Götter“ der damaligen Zeit, waren für die körperliche Arbeit nicht geeignet und beschäftigten sich damit, ihre Untergebenen zu beaufsichtigen.

Im Zuge des Aufstieges und der zunehmenden Durchlichtung des Planeten konnte jetzt u.a. das Frequenzband für die Sklavenhaltung aufgelöst werden. Es geschah aus der Kraft des Herzen des Planeten und ist ein sicheres Anzeichen für den Erfolg aller tätigen Lichtarbeiter, die durch ihre eigene Transformation zu intensiven Leuchttürmen geworden sind und die Erde bei ihrem Aufstieg energetisch unterstützen. Damit ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg der karmischen Erlösung aus der planetaren Vergangenheit gelungen. Dies gilt es zu feiern!

In der 3-D Version bedeutet dies für die Menschen, die jetzt hier leben, eine Welle von Entlassungen und Kündigungen ihrer Arbeitsverhältnisse und ihrer Kreditverpflichtungen, denn sie waren nicht nur die Sklaven ihrer Firmen sondern auch die Sklaven der Banken und die Sklaven ihres Glaubens.

Bei der Offenbarung dieser Zusammenhänge geht es nicht darum, einen Schuldigen zu finden und ihn für das gesamte Dilemma verantwortlich zu machen. Es geht darum, zu erkennen, in welchen größeren Zusammenhängen der Planet und seine Bewohner eingebunden gewesen sind, ohne sich dessen bewusst  zu sein. Der Ausweg aus diesem Dilemma besteht darin, all diese Ereignisse zu vergeben und zu verzeihen, denn sie sind aus der Trennung heraus entstanden und waren, auch für die höheren Ebenen der geistigen Hierarchie, nicht immer erkennbar oder veränderbar. Erst durch den intensiven Einsatz der Lichtarbeiter und ihrem gesamten Gefolge war es möglich, diese Zusammenhänge zu erkennen und letztendlich in die Erlösung zu führen – was es zu feiern gilt!

Da jeder Mensch über die genetische Verknüpfung seiner Vorfahren in sich das Annunaki-Erbe trägt, geht es für jeden Menschen darum, diese bisher unbewusst wirkenden Anteile zu erlösen und sich und seinem Schöpfer dafür zu vergeben. Dann entsteht daraus ein weiterer Schritt der Befreiung der Seele aus den dichten energetischen Verhältnissen dieses Planeten.

Die Kinder der neuen Zeit verfügen nicht mehr über diese Codierung. Deshalb reagieren sie auf die Reglementierungen ihrer Eltern und Erzieher, die sie aufgrund ihrer noch nicht erlösten Sklavenprogrammierungen zu Pflichtbewusstsein, Pünktlichkeit, regelmäßigem Schulbesuch – auch wenn der keinen Spaß macht – anhalten mit völligem Unverständnis.

Da sie dieses Unverständnis nicht bewusst artikulieren können, flüchten sie sich in Widerstand und werden zum Schulverweigerer oder „fressen“ ihre Frustration in sich hinein, was zu Übergewicht führt. Andere Kinder flüchten in die Bulimie, den Autismus oder reagieren mit ADHS.

In unserer bisherigen Gedankenwelt versuchen wir diese Kinder mit viel Aufwand in unser System hinein zu pressen. Es wäre einfacher und viel gesünder für alle Beteiligten, wenn wir unsere eigenen einschränkenden Bewusstseinsblockaden auflösen, unsere neue Freiheit genießen und dann den neuen Kindern in der Freiheit begegnen, die sie bereits in sich tragen. Sie sind hier, um ihre Erfahrungen zu machen, ohne die energetischen Einschränkungen, denen wir noch unterlegen sind. Deshalb macht es Sinn, von diesen Kindern zu lernen.

Die Seelen, die wegen dieser Zusammenhänge auf dem Planeten festgehalten wurden, können nun den Planeten verlassen und in ihre Heimatregion zurück kehren.

Gebet für die Auflösung des Sklavenbewusstseins in unserer DNA:

Kraft meiner göttlichen Schöpfermacht, kraft meines göttlichen ICH-BIN ordne ich hier und jetzt an, dass die genetische Manipulation meiner DNA, die mich zu einem Sklaven des herrschenden gesellschaftlichen Systems degradierte, nun aufgelöst ist.

Ich widersage allen Programmierungen, die von dieser genetischen Verunreinigung ausgegangen sind, in dieser und in anderen Inkarnationen, auf allen Ebenen meines Seins. Ich weise sie hier und jetzt aus meinem Energiefeld zurück.

Ich ordne an, dass diese Verunreinigungen meiner DNA nun aufgehoben sind und durch höhere Bewusstseinsanteile aus meinem Höheren Selbst angefüllt werden, die getragen sind von dem Bewusstsein der Liebe, der Einheit und des Friedens, der Unabhängigkeit, der Selbstbestimmtheit, der Selbstliebe, der Selbstachtung, zum Wohle des Ganzen und im Lichte des All-Einen.

Ich vergebe diese Manipulation und bitte um Vergebung, dass ich dieser Manipulation zugestimmt hatte, in Unwissenheit und Unbewusstheit. Durch diese Vergebung erlöst sich mein Karma jetzt.

Ich bitte die Engel, die mein energetisches System aufrecht erhalten, nun alle Anteile meines Sklavenbewusstseins in den Staub fallen zu lassen und durch höhere Anteile meines Bewusstseins zu ersetzen.

Indem ich diese Manipulation in meinem Energiefeld und meinem Bewusstsein korrigiere, verwandelt sich das kollektive Bewusstsein der Menschen und entlässt diese alten Programmierungen, die außerhalb von Liebe sind, auf allen Ebenen des Seins. Jetzt.

Ich danke, dass es jetzt geschieht. Amen.

Gechanneltes Gebet von

SAI MAHATMA Sabine Sophia Serafina

 

 

 

 

7 Antworten auf Das Frequenzband für die Sklavenhaltung zerreißt, Jubilate !

  • Birgit Siegmund:

    Danke für diese schöne Aufforderung bzw. Heilungsanleitung , sich aus den Sklavenhaltersystemen zu befreien. Klingt sehr schlüssig und wird hoffentlich demnächst auch in Deutschland umgesetzt.
    Birgit Siegmund

  • Hello There. I discovered your weblog the use of msn. This is a very smartly written article.
    I’ll make sure to bookmark it and return to read more of
    your helpful info. Thank you for the post. I’ll certainly comeback.

  • Every weekend i used to visit this web page, for the reason that i wish for enjoyment, since this this website conations genuinely fastidious funny stuff too.

  • cue:

    Was ich nicht verstehe:
    Warum brauchen Annunaki ‘Götter’, deren Technologie sie inter stellare Reisen lassen machen konnte, Sklaven, die Gold, Kupfer und Diamanten abbauen??

    Wir hier auf der Erde können heute Diamanten selbst herstellen, deren Reinheit größer ist als die von Naturdiamanten, weswegen im Diamantenmarkt ein perfekter Diamant Ohne Einschlüsse auch billiger ist, als ein vermeintlich natürlicher mit Fehlern!

    Wir hier auf der Erde können heute durch Transmutation aus Quecksilber Gold herstellen. Tatsächlich können wir Rückwerts im Periodensystem der Elemente transmutieren.

    Wenn wir das können und nicht im STande sind interstellar zu reisen, warum konnten das die Annunaki nicht?

  • Dieter Irber:

    Hallo,

    danke für diese schöne Nachricht! Das hört sich sehr stimmig an. Aber sollte es da nicht in dem Gebet im vorletzten Absatz …”und durch höhere Anteile meines Bewusstseins zu ersetzen” heißen und nicht “ersetzt”. Macht halt im Deutschen keinen Sinn.

    Liebe und Licht !!!

  • elvi schmitt:

    habe ich eben gelesen liebe doreen ,sehr gut ,lb gr elvi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>